Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login) oder fordern Sie Zugangsdaten an (Register). Das Data-Repository ist für SpielxPress-Leser und soll in Zukunft weitere Daten und Artikel aus der Welt der Spiele beinhalten.


Login








Passwort vergessen?
[Funktion noch nicht verfügbar]

Noch kein Login?
      Kostenfrei registrieren!



[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

News

[2015-02-23 19:20:52] #Newsid: 13012 | View: 18984

CrazyBunch tritt GAME bei

.. und gestaltet die deutsche Games-Branche fortan mit!

Mit dem jungen Studio CrazyBunch bekommt der GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. ein weiteres Neumitglied aus der Hansestadt Hamburg. Die Neumitgliedschaft unterstreicht die wachsende Bedeutung junger Entwickler, sich aktiv in die Interessenvertretung der deutschen Games-Branche einzubringen.


Das Team von CrazyBunch konnte Erfahrungen in der Branche bei anderen namhaften Unternehmen machen, bevor man den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Die Mitgliedschaft im GAME e.V. spielt für das Team CrazyBunch eine ganz besondere Rolle: „Wir sind dem GAME Bundesverband e.V. beigetreten, weil wir von dessen weitreichendem Netzwerk, sowie langjährigem Know-how profitieren wollen. Zudem wollen wir in Deutschland einen Kompetenzstandort für Virtuelle Realität im Entertainmentbereich aufbauen und erhoffen uns neue Kontakte und viele weitere Interessenten. Außerdem finden wir, dass man als deutscher Spieleentwickler die Interessen der Games-Industrie politisch und gesellschaftlich vertreten sollte“, so Malte Schmidt.

Thorsten Unger, Geschäftsführer des Verbandes, ergänzt: „Gerade junge Unternehmen haben mit den in Deutschland unlängst komplexeren Rahmenbedingungen des Gaming-Standortes zu tun. Deutschland verfügt vor allem über kleine, unabhängige Entwickler. Hier stehen wir jungen Teams durch unser Netzwerk und durch unsere Expertise traditionell mit Rat und Tat zur Seite. Ihr aktives Engagement bis hin zur aktiven Mitbestimmung der Verbandsarbeit ist uns sehr wichtig.“

In den letzten Wochen hat sich die Zahl der Unternehmen und Personen, die sich aktiv im GAME engagieren wollen, deutlich erhöht. Der GAME wertet es als positives Zeichen, dass die Marktteilnehmer in Deutschland die Rahmenbedingungen für ihre Branche selbst gestalten wollen, um dies nicht wenigen großen Unternehmen zu überlassen. Diese sind oftmals mit anderen Herausforderungen konfrontiert, als es bei kleineren und mittleren Unternehmen der Fall ist.

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

CrazyBunch tritt GAME bei

.. und gestaltet die deutsche Games-Branche fortan mit!

Mit dem jungen Studio CrazyBunch bekommt der GAME Bundesverband der deutschen Games-Branche e.V. ein weiteres Neumitglied aus der Hansestadt Hamburg. Die Neumitgliedschaft unterstreicht die wachsende Bedeutung junger Entwickler, sich aktiv in die Interessenvertretung der deutschen Games-Branche einzubringen.


Das Team von CrazyBunch konnte Erfahrungen in der Branche bei anderen namhaften Unternehmen machen, bevor man den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Die Mitgliedschaft im GAME e.V. spielt für das Team CrazyBunch eine ganz besondere Rolle: „Wir sind dem GAME Bundesverband e.V. beigetreten, weil wir von dessen weitreichendem Netzwerk, sowie langjährigem Know-how profitieren wollen. Zudem wollen wir in Deutschland einen Kompetenzstandort für Virtuelle Realität im Entertainmentbereich aufbauen und erhoffen uns neue Kontakte und viele weitere Interessenten. Außerdem finden wir, dass man als deutscher Spieleentwickler die Interessen der Games-Industrie politisch und gesellschaftlich vertreten sollte“, so Malte Schmidt.

Thorsten Unger, Geschäftsführer des Verbandes, ergänzt: „Gerade junge Unternehmen haben mit den in Deutschland unlängst komplexeren Rahmenbedingungen des Gaming-Standortes zu tun. Deutschland verfügt vor allem über kleine, unabhängige Entwickler. Hier stehen wir jungen Teams durch unser Netzwerk und durch unsere Expertise traditionell mit Rat und Tat zur Seite. Ihr aktives Engagement bis hin zur aktiven Mitbestimmung der Verbandsarbeit ist uns sehr wichtig.“

In den letzten Wochen hat sich die Zahl der Unternehmen und Personen, die sich aktiv im GAME engagieren wollen, deutlich erhöht. Der GAME wertet es als positives Zeichen, dass die Marktteilnehmer in Deutschland die Rahmenbedingungen für ihre Branche selbst gestalten wollen, um dies nicht wenigen großen Unternehmen zu überlassen. Diese sind oftmals mit anderen Herausforderungen konfrontiert, als es bei kleineren und mittleren Unternehmen der Fall ist.

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.