Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login) oder fordern Sie Zugangsdaten an (Register). Das Data-Repository ist für SpielxPress-Leser und soll in Zukunft weitere Daten und Artikel aus der Welt der Spiele beinhalten.


Login








Passwort vergessen?
[Funktion noch nicht verfügbar]

Noch kein Login?
      Kostenfrei registrieren!



[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

SpielxPress-Test

[2017-07-23 15:11:53] #Id: 0 | View: 161

TEAM Handball Manager

Fussballmanager waren gestern 

Gefühlt haben Management-Simulationen ihre größte Zeit hinter sich. Während das Genre vor zehn bis zwanzig Jahren mit diversen Tycoons noch boomte, ist das Angebot mittlerweile sehr ausgedünnt. Auch im Bereich Sport gab es herbe Rückschläge. So stellte EA beispielsweise den durchaus beliebten Fussballmanager ein. Schön zu sehen, dass UniqueGames hier neue Titel in diesem Segment bringt - wie den neuen "TEAM Handball Manager". 


Zwei Urgesteine zeichnen für den Titel verantwortlich: Werner KRahe und Jens Onnnen, sie waren für Spiele wie "Bundesliga Manager" und "Eishockey Manager" verantwortlich. Jetzt wurde die neue TEAM Serie angekündigt. Auf den "Handball Manager" sollen noch Simulationen im Bereich Basketball, Eishockey und letztlich auch wieder Fussball folgen.  

Das Rad neu erfindet diese Simulation jedoch nicht. Wenngleich Handball ein unübliches Umfeld ist, so ähneln Aufbau und Setting vergleichbaren Titeln. Wir schlüpfen in die Rolle eines Sportmanagers und übernehmen unser eigenes Handballteam. Wir erstellen Trainingspläne, entscheiden über unseren Kader, wählen Taktiken für Matches aus und managen mal so nebenher auch noch die kompletten wirtschaftlichen Belange - wie Sponsoren oder unser Stadion. Als wäre das nicht schon genug, sind wir natürlich auch noch der Team-Hobby-Psychologe und müssen uns um die kleinen und großen Sorgen unserer Spieler kümmern und die Motiviation hoch halten. Und Fans gibt es ja, hoffentlich, auch noch,... 



Die Einstellungsmöglichkeiten sind tatsächlich schier grenzenlos, damit wird das Spiel auch sehr schnell sehr komplex. Ein gewisses wirtschaftliches Grundverständnis ist notwendig, großes sportliches Wissen in Sachen Handball wird aber nicht vorausgesetzt. Zum leichteren Einstieg gibt es ein ordentliches Tutorial. DIe Matches selbst sind schön dargestellt, wie üblich haben wir als Trainer einzugreifen, die Möglichkeiten bleiben aber sehr limitiert. 

Die Steuerung ist sehr funktional, die Menüs aber sehr verschachtelt und oft sehr undurchsichtig. Während ich den Spielmodus grafisch nicht besonders tadeln kann, gilt dies leider nicht für die gewöhnlichen Managementbereiche. Das Menü ist komplett altbacken, sehr niedrig aufgelöst und wirkt wie ein Relikt des letzten Jahrzehnts. Schade nur, dass wir in dieser Ansicht auch die Hauptzeit des Spiels zubringen. 

Die Anzahl der spielbaren Teams ist ordentlich, der Spieler kann Vereine in Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Polen, Russland, Schweiz, Slowenien, Spanien und Ungarn übernehmen. Tolle Auswahl - doch was fehlt? Richtig - Österreich! Interessant ist auch der Multiplayermodus. Hier können bis zu vier Spieler lokal, auf einem Gerät, spielen. Inwiefern Pass to Play sich in diesem Genre durchsetzen könnte oder wird, bleibt abzuwarten. Auf dem Tablet fände ich den Ansatz allerdings sehr interessant. 



Der "TEAM Handball Manager" versucht das totgeglaubte (Sport-)Manager Genre wieder aufleben zu lassen. Fans erhalten einen etwas altbackenen, klassischen, Sportmanager mit vielen Einstellungsmöglichkeiten. Ob nun Handball oder nicht - die Mechaniken ähneln der Konkurrenz, wirklich sportliches Wissen ist nicht zwingend notwendig. Auch angesichts der niedrigen UVP eine klare Empfehlung für große Fans des Genres. 

Für eine Revitalisierung des Themas wird der Auftakt der TEAM-Reihe aber nicht ausreichen. Wer bisher mit Spielen dieser Art nicht warm wurde, wird auch mit dem Handball Manager seine Meinung nicht ändern. 

  

[upd. 2017-07-23 14:34:19::121(SSh)]

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

TEAM Handball Manager

Fussballmanager waren gestern 

Gefühlt haben Management-Simulationen ihre größte Zeit hinter sich. Während das Genre vor zehn bis zwanzig Jahren mit diversen Tycoons noch boomte, ist das Angebot mittlerweile sehr ausgedünnt. Auch im Bereich Sport gab es herbe Rückschläge. So stellte EA beispielsweise den durchaus beliebten Fussballmanager ein. Schön zu sehen, dass UniqueGames hier neue Titel in diesem Segment bringt - wie den neuen "TEAM Handball Manager". 


Zwei Urgesteine zeichnen für den Titel verantwortlich: Werner KRahe und Jens Onnnen, sie waren für Spiele wie "Bundesliga Manager" und "Eishockey Manager" verantwortlich. Jetzt wurde die neue TEAM Serie angekündigt. Auf den "Handball Manager" sollen noch Simulationen im Bereich Basketball, Eishockey und letztlich auch wieder Fussball folgen.  

Das Rad neu erfindet diese Simulation jedoch nicht. Wenngleich Handball ein unübliches Umfeld ist, so ähneln Aufbau und Setting vergleichbaren Titeln. Wir schlüpfen in die Rolle eines Sportmanagers und übernehmen unser eigenes Handballteam. Wir erstellen Trainingspläne, entscheiden über unseren Kader, wählen Taktiken für Matches aus und managen mal so nebenher auch noch die kompletten wirtschaftlichen Belange - wie Sponsoren oder unser Stadion. Als wäre das nicht schon genug, sind wir natürlich auch noch der Team-Hobby-Psychologe und müssen uns um die kleinen und großen Sorgen unserer Spieler kümmern und die Motiviation hoch halten. Und Fans gibt es ja, hoffentlich, auch noch,... 



Die Einstellungsmöglichkeiten sind tatsächlich schier grenzenlos, damit wird das Spiel auch sehr schnell sehr komplex. Ein gewisses wirtschaftliches Grundverständnis ist notwendig, großes sportliches Wissen in Sachen Handball wird aber nicht vorausgesetzt. Zum leichteren Einstieg gibt es ein ordentliches Tutorial. DIe Matches selbst sind schön dargestellt, wie üblich haben wir als Trainer einzugreifen, die Möglichkeiten bleiben aber sehr limitiert. 

Die Steuerung ist sehr funktional, die Menüs aber sehr verschachtelt und oft sehr undurchsichtig. Während ich den Spielmodus grafisch nicht besonders tadeln kann, gilt dies leider nicht für die gewöhnlichen Managementbereiche. Das Menü ist komplett altbacken, sehr niedrig aufgelöst und wirkt wie ein Relikt des letzten Jahrzehnts. Schade nur, dass wir in dieser Ansicht auch die Hauptzeit des Spiels zubringen. 

Die Anzahl der spielbaren Teams ist ordentlich, der Spieler kann Vereine in Deutschland, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, Polen, Russland, Schweiz, Slowenien, Spanien und Ungarn übernehmen. Tolle Auswahl - doch was fehlt? Richtig - Österreich! Interessant ist auch der Multiplayermodus. Hier können bis zu vier Spieler lokal, auf einem Gerät, spielen. Inwiefern Pass to Play sich in diesem Genre durchsetzen könnte oder wird, bleibt abzuwarten. Auf dem Tablet fände ich den Ansatz allerdings sehr interessant. 



Der "TEAM Handball Manager" versucht das totgeglaubte (Sport-)Manager Genre wieder aufleben zu lassen. Fans erhalten einen etwas altbackenen, klassischen, Sportmanager mit vielen Einstellungsmöglichkeiten. Ob nun Handball oder nicht - die Mechaniken ähneln der Konkurrenz, wirklich sportliches Wissen ist nicht zwingend notwendig. Auch angesichts der niedrigen UVP eine klare Empfehlung für große Fans des Genres. 

Für eine Revitalisierung des Themas wird der Auftakt der TEAM-Reihe aber nicht ausreichen. Wer bisher mit Spielen dieser Art nicht warm wurde, wird auch mit dem Handball Manager seine Meinung nicht ändern. 

  

[upd. 2017-07-23 14:34:19::121(SSh)]

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.