Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login) oder fordern Sie Zugangsdaten an (Register). Das Data-Repository ist für SpielxPress-Leser und soll in Zukunft weitere Daten und Artikel aus der Welt der Spiele beinhalten.


Login








Passwort vergessen?
[Funktion noch nicht verfügbar]

Noch kein Login?
      Kostenfrei registrieren!



[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

SpielxPress-Test

[2016-06-20 09:05:03] #Id: 13809 | View: 15988

Forstwirtschaft 2017: Die Simulation​

Auf Holz klopfen

Seit Kurzem treiben mich die Simulatoren. Auf der Suche nach der Faszination, die dieses Genre bei vielen Fans auslöst, testete ich bereits hier den “New York Bus Simulator” und den “New York Taxi Simulator” - leider fand ich dort viele Fehler und wenig Sinn. Doch davon lasse ich mich nicht abschrecken, schwache Umsetzungen gibt es überall. Dementsprechend setzen wir heute “Forstwirtschaft 2017: Die Simulation”, ebenfalls von UIG, auf den Prüfstand.



Natürlich handelt es sich wieder um eine klassische Berufssimulation. Story gibt es keine, nur das Ziel, reich zu werden. Wodurch? Natürlich, durch das Betreiben von Forstwirtschaft. Wobei - eigentlich verspricht der Name zu viel. Es geht nicht um den klassischen Beruf des Försters, der auch Baum und Bestandspflege betreibt, vielmehr sollte der Titel “Holzfäller Simulator” heißen, denn letztlich ist das Kernelement des Spiels das Abholzen eines Waldes.

Dafür werden wir mit einer Motorsäge und einem Pferd ausgerüstet. Wir ziehen in den nahe gelegenen Wald und holzen mit simpler Steuerung einen Baum ab. Die Steuerung des Pferdes funktioniert gut, die Steuerung der Kettensäge ist etwas ungenau. Grafisch liefert sich der Titel, in Sachen Texturen, eigentlich keine Patzer, die Animationen könnten deutlich besser sein. Soundtechnisch wirken die Effekte sehr unnatürlich, aber das sind Spitzfindigkeiten auf die wir nicht abzielen müssen - es gibt genug unstreitbare, echte Kritik.

Wie praktisch. Direkt neben unserem Wald steht auch ein Sägewerk. So bringen wir unsere Bäume dort hin. Nach und nach steigen wir im Level, dadurch schalten wir neue Ausrüstung und Maschinen frei. So erhalten wir später einen Traktor, mit dem wir mehr Bäume transportieren können und so weiter. Am Grundprinzip ändert sich nichts. Wir fällen Bäume. Im Endgame werden diese nicht mehr direkt verkauft sondern wir können eigene Möbel herstellen. Hier fehlt allerdings der Simulationseffekt, die Herstellung funktioniert voll automatisch.



Wir haben diesem Spiel wirklich viel Zeit gegönnt. Bis letztlich der ganze Wald abgeholzt war. Nicht das wir etwas gegen (noch dazu virtuelle) Bäume hätten - einfach um zu erfahren was passiert. Und wirklich - es geschehen Wunder! Bäume wachsen wie von Geisterhand nach. Als Bäume? Natürlich nicht. Die wurden bereits gefällt und liegen als fertige Stämme auf dem Boden. Ein sensationeller Bug, der das Kernelement des Spiels überflüssig macht. Offensichtlich wollte uns das Spiel sagen, wir seien nun am Ende. So kommen wir zum Fazit,…

“Forstwirtschaft 2017: Die Simulation” liefert an und für sich einen guten und für mich interessanten Ansatz. Technisch gibt es wenig zu beanstanden, vielmehr fehlt es an Abwechslung (es gibt vier verschiedene Baumarten) und an begleitenden Features. Forstarbeit gibt es nicht, weitere Simulationsaspekte wie das Herstellen von Möbeln ebenso wenig. Schade, alleine der Titel des Spiels hätte aus unserer Sicht mehr versprochen.

Pro/Contra:
+ Grafik
- technische Fehler, zu wenig Abwechslung

Wertung: 2,5 von 5 Sternen
 

[upd. 2016-06-02 14:34:56::121(SSh)]

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Forstwirtschaft 2017: Die Simulation​

Auf Holz klopfen

Seit Kurzem treiben mich die Simulatoren. Auf der Suche nach der Faszination, die dieses Genre bei vielen Fans auslöst, testete ich bereits hier den “New York Bus Simulator” und den “New York Taxi Simulator” - leider fand ich dort viele Fehler und wenig Sinn. Doch davon lasse ich mich nicht abschrecken, schwache Umsetzungen gibt es überall. Dementsprechend setzen wir heute “Forstwirtschaft 2017: Die Simulation”, ebenfalls von UIG, auf den Prüfstand.



Natürlich handelt es sich wieder um eine klassische Berufssimulation. Story gibt es keine, nur das Ziel, reich zu werden. Wodurch? Natürlich, durch das Betreiben von Forstwirtschaft. Wobei - eigentlich verspricht der Name zu viel. Es geht nicht um den klassischen Beruf des Försters, der auch Baum und Bestandspflege betreibt, vielmehr sollte der Titel “Holzfäller Simulator” heißen, denn letztlich ist das Kernelement des Spiels das Abholzen eines Waldes.

Dafür werden wir mit einer Motorsäge und einem Pferd ausgerüstet. Wir ziehen in den nahe gelegenen Wald und holzen mit simpler Steuerung einen Baum ab. Die Steuerung des Pferdes funktioniert gut, die Steuerung der Kettensäge ist etwas ungenau. Grafisch liefert sich der Titel, in Sachen Texturen, eigentlich keine Patzer, die Animationen könnten deutlich besser sein. Soundtechnisch wirken die Effekte sehr unnatürlich, aber das sind Spitzfindigkeiten auf die wir nicht abzielen müssen - es gibt genug unstreitbare, echte Kritik.

Wie praktisch. Direkt neben unserem Wald steht auch ein Sägewerk. So bringen wir unsere Bäume dort hin. Nach und nach steigen wir im Level, dadurch schalten wir neue Ausrüstung und Maschinen frei. So erhalten wir später einen Traktor, mit dem wir mehr Bäume transportieren können und so weiter. Am Grundprinzip ändert sich nichts. Wir fällen Bäume. Im Endgame werden diese nicht mehr direkt verkauft sondern wir können eigene Möbel herstellen. Hier fehlt allerdings der Simulationseffekt, die Herstellung funktioniert voll automatisch.



Wir haben diesem Spiel wirklich viel Zeit gegönnt. Bis letztlich der ganze Wald abgeholzt war. Nicht das wir etwas gegen (noch dazu virtuelle) Bäume hätten - einfach um zu erfahren was passiert. Und wirklich - es geschehen Wunder! Bäume wachsen wie von Geisterhand nach. Als Bäume? Natürlich nicht. Die wurden bereits gefällt und liegen als fertige Stämme auf dem Boden. Ein sensationeller Bug, der das Kernelement des Spiels überflüssig macht. Offensichtlich wollte uns das Spiel sagen, wir seien nun am Ende. So kommen wir zum Fazit,…

“Forstwirtschaft 2017: Die Simulation” liefert an und für sich einen guten und für mich interessanten Ansatz. Technisch gibt es wenig zu beanstanden, vielmehr fehlt es an Abwechslung (es gibt vier verschiedene Baumarten) und an begleitenden Features. Forstarbeit gibt es nicht, weitere Simulationsaspekte wie das Herstellen von Möbeln ebenso wenig. Schade, alleine der Titel des Spiels hätte aus unserer Sicht mehr versprochen.

Pro/Contra:
+ Grafik
- technische Fehler, zu wenig Abwechslung

Wertung: 2,5 von 5 Sternen
 

[upd. 2016-06-02 14:34:56::121(SSh)]

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.