Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login) oder fordern Sie Zugangsdaten an (Register). Das Data-Repository ist für SpielxPress-Leser und soll in Zukunft weitere Daten und Artikel aus der Welt der Spiele beinhalten.


Login








Passwort vergessen?
[Funktion noch nicht verfügbar]

Noch kein Login?
      Kostenfrei registrieren!



[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

News

[2016-09-04 03:35:01] #Newsid: 13990 | View: 20082

Dual Universe betritt neues Terrain mit Voxel-basiertem Aufbau-Gameplay


Das Spielestudio Novaquark, Entwickler des in Kürze erscheinenden Science-Fiction-MMORPGs Dual Universe, hat ein neues Video präsentiert, das das einzigartige und innovative, Voxel-basierte Aufbau-Gameplay zeigt. Die Spieler können Fahrzeuge, Städte, Raumschiffe und Raumstationen bauen.

Das Konstrukt-Video zeigt Teile der Demo, die an diesem Wochenende auf der Pax West (Stand 6816) in Seattle vorgestellt wird. In ihm ist zu sehen, wie mithilfe von Rohmaterialien und Werkzeugen von Grund auf ein funktionstüchtiges Raumschiff erstellt wird.

„Während die Entwicklung von Dual Universe weiter voranschreitet, freuen wir uns, unseren Fans das Herzstück des Gameplays von Dual Universe zeigen zu können. Das Bauen ist ein wesentlicher Bestandteil von Dual Universe. Die Community erhält die Werkzeuge für den Aufbau einer einzigartigen Umgebung, die sie ganz nach ihren Vorstellungen formen kann. Wir laden alle Besucher der Pax West herzlich ein, zu erleben, wie Dual Universe Spielern die Freiheit gibt, die Spielwelt zu gestalten und ohne Größenbeschränkungen Konstrukte nach ihren eigenen Vorstellungen zu schaffen.“, erklärt Jean-Cristophe Baillie, Gründer und Präsident von Novaquark.

Dual Universe ist ein in Kürze erscheinendes Sci-Fi-Sandbox-MMORPG, das in einem gewaltigen Universum spielt. Der Schwerpunkt des Spiels liegt auf dem sogenannten „Massively Emergent Gameplay“, einer Logik, die auf den Interaktionen der Spieler basiert. Die Spieler können ihre eigenen wirtschaftlichen und politischen Systeme erschaffen, sich in Organisationen zusammentun und rechnerisch generierte Welten auf der Suche nach Ressourcen und neuen Möglichkeiten erkunden.

Einzigartig ist auch, dass die Spieler die auf der Voxel-Technologie basierende Welt anpassen können. So können Städte gebaut und verschiedene programmierbare Konstrukte wie Fahrzeuge, Raumschiffe und selbst gigantische Raumstationen erschaffen werden – ohne Größenbeschränkung. Die Spieler teilen sich ein einziges, zusammenhängendes Universum. Es gibt nur eine Realität, eine Welt, in der neue Organisationen und Spielerspezialisierungen rund um Bereiche wie Bauen, Politik, Sicherheit, Piraterie, Erkundung und Besiedelung des Weltraums, Logistik, Ernte, Herstellung und industrielle Produktion entstehen. Dual Universe lädt die Spieler dazu ein, gemeinsam neue Zivilisationen zu erschaffen.

Das Gameplay von Dual Universe:

Technologische Besonderheiten:

[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Dual Universe betritt neues Terrain mit Voxel-basiertem Aufbau-Gameplay


Das Spielestudio Novaquark, Entwickler des in Kürze erscheinenden Science-Fiction-MMORPGs Dual Universe, hat ein neues Video präsentiert, das das einzigartige und innovative, Voxel-basierte Aufbau-Gameplay zeigt. Die Spieler können Fahrzeuge, Städte, Raumschiffe und Raumstationen bauen.

Das Konstrukt-Video zeigt Teile der Demo, die an diesem Wochenende auf der Pax West (Stand 6816) in Seattle vorgestellt wird. In ihm ist zu sehen, wie mithilfe von Rohmaterialien und Werkzeugen von Grund auf ein funktionstüchtiges Raumschiff erstellt wird.

„Während die Entwicklung von Dual Universe weiter voranschreitet, freuen wir uns, unseren Fans das Herzstück des Gameplays von Dual Universe zeigen zu können. Das Bauen ist ein wesentlicher Bestandteil von Dual Universe. Die Community erhält die Werkzeuge für den Aufbau einer einzigartigen Umgebung, die sie ganz nach ihren Vorstellungen formen kann. Wir laden alle Besucher der Pax West herzlich ein, zu erleben, wie Dual Universe Spielern die Freiheit gibt, die Spielwelt zu gestalten und ohne Größenbeschränkungen Konstrukte nach ihren eigenen Vorstellungen zu schaffen.“, erklärt Jean-Cristophe Baillie, Gründer und Präsident von Novaquark.

Dual Universe ist ein in Kürze erscheinendes Sci-Fi-Sandbox-MMORPG, das in einem gewaltigen Universum spielt. Der Schwerpunkt des Spiels liegt auf dem sogenannten „Massively Emergent Gameplay“, einer Logik, die auf den Interaktionen der Spieler basiert. Die Spieler können ihre eigenen wirtschaftlichen und politischen Systeme erschaffen, sich in Organisationen zusammentun und rechnerisch generierte Welten auf der Suche nach Ressourcen und neuen Möglichkeiten erkunden.

Einzigartig ist auch, dass die Spieler die auf der Voxel-Technologie basierende Welt anpassen können. So können Städte gebaut und verschiedene programmierbare Konstrukte wie Fahrzeuge, Raumschiffe und selbst gigantische Raumstationen erschaffen werden – ohne Größenbeschränkung. Die Spieler teilen sich ein einziges, zusammenhängendes Universum. Es gibt nur eine Realität, eine Welt, in der neue Organisationen und Spielerspezialisierungen rund um Bereiche wie Bauen, Politik, Sicherheit, Piraterie, Erkundung und Besiedelung des Weltraums, Logistik, Ernte, Herstellung und industrielle Produktion entstehen. Dual Universe lädt die Spieler dazu ein, gemeinsam neue Zivilisationen zu erschaffen.

Das Gameplay von Dual Universe:

  • Massively Multiplayer Game ohne Grenzen: Millionen von Spielern teilen sich zur gleichen Zeit ein und dasselbe Universum. Eine Welt, keine Grenzen, keine Zonen, keine Instanzen.
  • Facettenreiche „Emergent Gameplay“-Mechaniken ermöglichen den Spielern, ihre eigenen Gesellschaften aufzubauen.
  • Vollständig editierbare Welt: Fast überall lässt sich graben, aufstellen, fertigen, erschaffen und formen.
  • Riesige von Spielern erbaute Schiffe und Konstrukte können bewohnt werden und große Besatzungen aufnehmen.
  • Atemberaubende Ego-Perspektive in einem futuristischen Sci-Fi-Universum.
  • Realistisches Wirtschaftssystem, basierend auf Börsenaufträgen und Finanzinstrumenten.
  • Programmierbare Konstrukte (Schiffe, Gebäude etc.) unter Verwendung der Skriptsprache LUA: Spieler können ihre eigene Steuerungs-, KI- oder Produktionsautomatisierung erstellen.

Technologische Besonderheiten:

  • Zusammenhängender Single-Shard-Cluster: die Technologie hinter dem Ansatz des „grenzenlosen“ MMO.
  • Rechnerisch generierte Planeten, die von Spielern Stück für Stück erkundet werden können.
  • 25-cm-Präzisions-Voxel-Technologie zur Modifizierung der Umgebung und den Bau von Gebäuden/Schiffen.
  • Unbegrenzter Detaillierungsgrad ermöglicht den Bau planetengroßer Konstrukte.
  • 64-Bit-Planeten-Engine: Nahtlose Übergänge von Planetenoberflächen über die Atmosphäre in den Weltraum – mit unbegrenzter Sicht- und Reiseweite.

Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] NEWS



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.