Checkpoint SpielxPress

[Zugang zum Data-Repository]

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein (Login) oder fordern Sie Zugangsdaten an (Register). Das Data-Repository ist für SpielxPress-Leser und soll in Zukunft weitere Daten und Artikel aus der Welt der Spiele beinhalten.


Login








Passwort vergessen?
[Funktion noch nicht verfügbar]

Noch kein Login?
      Kostenfrei registrieren!



[v6: 01.061 160]
SpielxPress - Welt der Spiele in einem Magazin. Folgen Sie uns auf den Spuren der Spiele aus aller Welt und unterhalten Sie sich - Spiele regen die Phantasie an und helfen zu entspannen.
 FB-Seite SxP  
 Twitter-Seite SxP  

SpielxPress-Test

[2017-05-25 00:38:47] #Id: 14540 | View: 3161

Mini Metro (iOS)

Wir haben ein Herz für Indie-Titel. Mit «Mini Metro» lieferten die Entwickler von Dinosaur Polo Club bereits 2015 ein - auf Steam - sehr erfolgreiches Spiel ab. Seit Ende 2016 wird jetzt eine Portierung für mobile Geräte angeboten. Oft sind diese Portierungen nicht die besten Umsetzungen - wir möchten testen, wie sich die Simulation auf Touch-Geräten schlägt.

Wie der Name bereits nahelegt, steht die U-Bahn im Mittelpunkt des Spiels. Der Spieler wird mit einem stetig wachsenden U-Bahnnetz konfrontiert. Die Zeit läuft konstant weiter, die Anzahl der Stationen, aber auch Fahrgäste, wächst so stetig - aber ohne enormen Streß - an. Am Ende jeder Woche erhalten wir eine neue U-Bahn und vereinzelt auch andere Gegenstände, wie beispielsweise neue Linien. Das Spielprinzip ist ähnlich simpel wie die Steuerung. Um eine neue Linie oder Verbindung anzulegen, ziehen wir einfach eine Linie von Station A nach Station B. Anschließend verkehren die U-Bahnen konstant auf ihren Gleisen und transportieren so die Fahrgäste. Das Spiel endet mit der Überfüllung eines Bahnhofes: Sobald zu viele Fahrgäste an einer Station warten und nicht rechtzeitig abtransportiert werden, endet die Spielrunde.

Was nach einem sehr eintönigen Spielprinzip klingt, sorgt letztlich dennoch für gute Unterhaltung und bietet einiges an Herausforderung. Tägliche Herausforderungen halten den Wiederspielwert ebenso hoch. Insgesamt stehen 13 Städte zur Verfügung, diese unterscheiden sich teilweise erheblich im Gameplay. Positiv ist auch die eigentlich ruhige Stimmung des Spiels. Alles befindet sich konstant im Fluss, wirklicher Stress bricht nie aus - sodass nie das Gefühl von großem Druck an den Spieler weitergegeben wird. Bei der technischen Umsetzung gibt es keinen Grund zur Kritik. Die Grafik ist minimalistisch aber zweckmäßig, das Design ist insofern gut durchdacht, als das die Übersicht auch bei größeren Streckennetzen nicht verloren geht. Bei der originären Umsetzung des Spiels für den PC haben die Entwickler allem Anschein nach bereits die Steuerung via Touch in den Augen gehabt. Diese funktioniert wirklich vorbildlich, nach einigen Stunden auf dem iPhone könnte ich mir gar nicht vorstellen, diesen Titel auch auf dem PC zu spielen.


Der Erfolg von «Mini Metro» wird sich auch im AppStore fortsetzen. Das Spiel bietet eine technisch gut umgesetzte Simulation, die ohne großen Stress dennoch sehr herausforderndes, motivierendes, Gameplay bietet. Der Preis liegt regulär bei 4,99, der Download ist 112 MB groß.




[zum Seitenanfang retour]


[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.

Mini Metro (iOS)

Wir haben ein Herz für Indie-Titel. Mit «Mini Metro» lieferten die Entwickler von Dinosaur Polo Club bereits 2015 ein - auf Steam - sehr erfolgreiches Spiel ab. Seit Ende 2016 wird jetzt eine Portierung für mobile Geräte angeboten. Oft sind diese Portierungen nicht die besten Umsetzungen - wir möchten testen, wie sich die Simulation auf Touch-Geräten schlägt.

Wie der Name bereits nahelegt, steht die U-Bahn im Mittelpunkt des Spiels. Der Spieler wird mit einem stetig wachsenden U-Bahnnetz konfrontiert. Die Zeit läuft konstant weiter, die Anzahl der Stationen, aber auch Fahrgäste, wächst so stetig - aber ohne enormen Streß - an. Am Ende jeder Woche erhalten wir eine neue U-Bahn und vereinzelt auch andere Gegenstände, wie beispielsweise neue Linien. Das Spielprinzip ist ähnlich simpel wie die Steuerung. Um eine neue Linie oder Verbindung anzulegen, ziehen wir einfach eine Linie von Station A nach Station B. Anschließend verkehren die U-Bahnen konstant auf ihren Gleisen und transportieren so die Fahrgäste. Das Spiel endet mit der Überfüllung eines Bahnhofes: Sobald zu viele Fahrgäste an einer Station warten und nicht rechtzeitig abtransportiert werden, endet die Spielrunde.

Was nach einem sehr eintönigen Spielprinzip klingt, sorgt letztlich dennoch für gute Unterhaltung und bietet einiges an Herausforderung. Tägliche Herausforderungen halten den Wiederspielwert ebenso hoch. Insgesamt stehen 13 Städte zur Verfügung, diese unterscheiden sich teilweise erheblich im Gameplay. Positiv ist auch die eigentlich ruhige Stimmung des Spiels. Alles befindet sich konstant im Fluss, wirklicher Stress bricht nie aus - sodass nie das Gefühl von großem Druck an den Spieler weitergegeben wird. Bei der technischen Umsetzung gibt es keinen Grund zur Kritik. Die Grafik ist minimalistisch aber zweckmäßig, das Design ist insofern gut durchdacht, als das die Übersicht auch bei größeren Streckennetzen nicht verloren geht. Bei der originären Umsetzung des Spiels für den PC haben die Entwickler allem Anschein nach bereits die Steuerung via Touch in den Augen gehabt. Diese funktioniert wirklich vorbildlich, nach einigen Stunden auf dem iPhone könnte ich mir gar nicht vorstellen, diesen Titel auch auf dem PC zu spielen.


Der Erfolg von «Mini Metro» wird sich auch im AppStore fortsetzen. Das Spiel bietet eine technisch gut umgesetzte Simulation, die ohne großen Stress dennoch sehr herausforderndes, motivierendes, Gameplay bietet. Der Preis liegt regulär bei 4,99, der Download ist 112 MB groß.




Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen

[Redaktions-Overlay] TEST



Einfach in das Textfeld klicken, um mit dem Editieren zu beginnen.
Zum Stoppen außerhalb des Textfeldes klicken.


Menü

Overlay beenden ohne zu speichern

Daten speichern



Kategorie bestimmen


Bestätigungsemail an


Tests von anderer Seite:
URL (z.b. http://www.test.com) in das Feld eintragen.
Standard: Feld bleibt leer.



Bilddaten hochladen
Copyright Spiel&Presse e.V. 2015 bis heute. See Kontakt/Impressum for more Informations. All rights reserved.
Diese Webseite verwendet Cookies, um Benutzern den Zugang als User zu ermöglichen.
Weitere Infos zu unserer Sicherheitspolitik finden im Datenschutzbereich.